Über osapiens

Erfahren Sie, was wir tun und wofür wir stehen.

osapiens entwickelt ganzheitliche Software-as-a-Service-Lösungen (SaaS), die es global tätigen Unternehmen aus verschiedenen Branchen ermöglichen, Transparenz, Berechenbarkeit und Vertrauen entlang ihrer gesamten Lieferkette sicherzustellen. Mit seiner Multi-Tenant-Cloud-Technologieplattform, dem ‚osapiens HUB‘, setzt osapiens innovative Technologien, wie Künstliche Intelligenz, Track & Trace und IoT ein, um Unternehmen bei einem voll digitalisierten, nachhaltigen Lieferkettenmanagement zu unterstützen, das die Einhaltung von Menschenrechten, Umweltschutz sowie nationalen oder internationalen Gesetzen sicherstellt und letztendlich auch den Endverbraucher vor organisierter Kriminalität, Produktfälschungen, Schmuggel oder Piraterie schützt.

osapiens ist zurzeit global für rund 200 Konzerne aus mehr als 40 Ländern u.a. aus den Bereichen Konsumgüter, Groß- und Einzelhandel, Automobil- und Maschinenbau, Mode und Luxus sowie Pharma- und Medizinprodukte tätig. Das schnell wachsende Unternehmen wurde 2018 gegründet und beschäftigt an seinem Hauptstandort Mannheim zurzeit über 115 Mitarbeiter aus mehr als 25 Nationen. Zudem ist osapiens Gewinner des Deutschen Gründerpreis 2022 in der Kategorie 'Aufsteiger'.

Aktuelle osapiens-News

osapiens gewinnt den Deutschen Gründerpreis 2022

Matthias Jungblut, Stefan Wawrzinek und Alberto Zamora freuen sich über den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie 'Aufsteiger'.

Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) aus Praxissicht betroffener Unternehmen

osapiens hat in Zusammenarbeit mit dem BMZ deutsche Unternehmen nach ihren Einschätzungen und Meinungen bzgl. des im Januar 2023 in Kraft tretenden LkSG befragt.

osapiens: Nominiert für den Deutschen Gründerpreis 2022 in der Kategorie ‚Aufsteiger‘

Junges Softwareunternehmen aus Mannheim überzeugt Experten der Auswahljury mit B2B-Lösungen für nachhaltigere Lieferketten. Mehr Transparenz und Schutz für Unternehmen und Verbraucher

Receive osapiens news on your RSS reader.

Or subscribe through Atom URL manually